Schaefchn
Tränen

In Trauer um einen geliebten Menschen geweint,
In Enttäuschung über einen Verlust vergossen.
Vielleicht gar nicht wirklich Ernst gemeint,
Sondern nur zum Schein geflossen?

Mit ihnen die Schmerzen zum Ausdruck gebracht,
Bahnt sich die Angst ihren Weg über die Wangen.
Durch sie das Feuer der Leidenschaft neu entfacht,
Machen sie in großer Freude ganz befangen.

Sie spiegeln wieder die größten Gefühle,
Und wollen sie manchmal nur Mitleid erbeuten.
Zeugt die Unfähigkeit sie zu zeigen von innerer Kühle?
Tränen können so vieles bedeuten.
6.5.06 12:23


Die leidige Relativität

Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Natürlich gibt es nicht den idealen, perfekten Menschen, der jedem gefällt und seinem Schönheitsideal entspricht, aber darauf will ich nicht hinaus. Schönheit ist relativ.
Verhält es sich nicht mit allen Dingen so? Sind Einsteins legendäre Worte nicht beliebig anwendbar?
Beispielsweise beim Thema Ordnung. Mit dem Chaos in meinem Zimmer kann ich wunderbar leben und wenn ich etwas suche, dann finde ich es meist sehr schnell. Würde ich mein Zimmer allerdings im Anflug eines Wahnes absolut aufräumen und alles an den Platz legen, an den es eigentlich gehört, so würde ich es so schnell nicht mehr wieder finden. Durch die scheinbare Ordnung habe ich nur eine noch größere Unordnung ausgelöst. Ist das nicht eine verquere Welt?
10.5.06 23:16


Fußball eint und scheidet

Es ist doch schon eine kuriose Geschichte mit dieser Sportart. Menschen, die sich noch nie begegnet sind, erkennen an Schals und Trikots, dass der jeweils andere ein Fan der selben Mannschaft ist und im selben Moment werden sie nahezu zu Brüdern - umarmen sich, reichen sich die Hände, reden über Strategien und Spielzüge. Eigentlich ist das schon ganz schön, doch auch die Fußballmünze hat eine Kehrseite. Es ist richtig erschreckend, wie sich Menschen verhalten, wenn sie unterschiedliche Vereine anhimmeln - Anfeindungen, Streit, im schlimmsten Fall eine Schlägerei.
Wenn man dann mit solchen Anhängern unterschiedlicher Clubs beispielsweise zusammen Zug fährt, gibt es wirklich äußerst Spektakuläre Szenen zu beobachten:
"Schalke wird nächster deutscher Meister!" - "Pah! Dortmund wird noch viel eher Meister wie Schalke!"
Da möchte man doch einfach nur noch aufstehen und mal seine Meinung Kund tun. Etwa so:
"1. Es heißt als und nicht wie, du ungebildeter Idiot und 2. wird eh keiner von diesen beiden Loservereinen deutscher Meister, weil das Bayern wird. Die ganze Bundesliga ist vollkommen sinnlos, weil Bayern sowieso immer gewinnt!"
Ok, ich bin dann nicht aufgestanden und hingegangen, weil ich mich nicht auf dieses Niveau herablassen wollte...
Aber es ist wahr! Ich stelle mal eine einfache Gleichung auf:
Fußballfans + Alkohol = pures Chaos, an dem viele alberne, peinliche, betrunkene, morallose, grölende Wesen beteiligt sind
Vielleicht bin ich noch zu jung, vielleicht zu intolerant oder mein Horizont reicht nicht aus, um zu verstehen, was so toll an 22 Typen ist, die sich um ein Stück Kuhhaut streiten.
14.5.06 10:04


Blümchenwelt durch Selbstlügen

Belügen wir uns nicht eigentlich selbst?
Macht sich nicht jeder irgendwie was vor?
Es ist schlimm, wenn man anderen gegenüber nicht ehrlich ist, aber ist es nicht noch dramatischer, wenn man sich selbst nicht die Wahrheit eingestehen kann und irgendwann selbst die Lüge verinnerlicht?!
Warum macht man das?
Zum Selbstschutz, um die Kontrolle nicht zu verlieren, aus Angst?
Ich kann Mathe eben nicht, da bin ich nicht für geboren, ich kann nichts dafür, dass ich schlecht darin bin.
Wow, wie schnell man fehlende Begabung vorschiebt, anstatt einzusehen, dass man einfach zu faul ist. Diese Einstellung da oben ist meine eigene. Aber eigentlich stimmt das so überhaupt nicht. Im Grunde genommen bin ich einfach nicht motiviert genug, um mich reinzuhängen. Natürlich bin ich nicht als Mathematikerin geboren, aber wenn ich mir jeden Tag eine Stunde Zeit nähme, zu Hause das nicht verstandene des Unterrichts nacharbeiten oder einfach mal 45 Minuten lang in der Schule intensiv und konzentriert aufpassen und meine Hausaufgaben gewissenhaft erledigen würde, wäre ich sicherlich schon besser.
Sicher sollte ich nicht meine eigenen Probleme pauschal auf jeden projizieren, aber wer kann schon von sich behaupten, dass er sich noch nie belogen hat? Es muss ja nicht um die Kunst der Mathematik gehen...
25.5.06 11:18


When it rains 5 days

Wie gut das Wetter doch zu meiner Laune passt...
26.5.06 20:40


 [eine Seite weiter]
Träumer online
Tagträume ~ Vorm Einschlafen
Vergangene Nächte Traumbegleiter
Gute-Nacht-Geschichten
Träumerei ~ Traumpost
Träum mit mir ~ Träume anderer


Gratis bloggen bei
myblog.de