Schaefchn
Es ist schon seltsam... Es sollte doch ein schönes Gefuehl sein, wenn man alles, was geschieht, schon vorher weiss und einem schon im Vorfeld klar ist, ob dieses Geschehnis angenehm fuer einen wird oder nicht. Aber das ist es nicht. Es birgt nur die bittere Erkenntnis und die Worte, die so schwer im Magen liegen...
Ich habe es ja gleich gewusst.
Man sollte meinen, wenn man es vorher weiss, ist man mehr darauf vorbereitet. Aber da ist sowas kleines, fieses, was sich immer wieder aus dem Rueckhalt anschleicht und einen ohne Vorwarnung ueberkommt... Hoffnung... Und man kann nichts dagegen tun.
Ich wusste vorher, dass ich fuer Cherilyn jegliche Bedeutung verlieren wuerde, wenn Linda wieder zur Schule kommt. Es war mir total klar. Und doch hatte ich so einen winzigen Hoffnungsschimmer, dass es nicht nur deswegen war. Ich dachte, ich hätte mit dem Tag in Stockholm und jedem fika vielleicht zumindest etwas gepunktet, aber das war alles nur meine kleine Einbildung... Mein Glaube an das Gute im Menschen...
Leben ist kein Traumschloss... Doch bis die bittere Realität mein Denken beherrscht... Es kann dauern...
5.12.06 18:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Träumer online
Tagträume ~ Vorm Einschlafen
Vergangene Nächte Traumbegleiter
Gute-Nacht-Geschichten
Träumerei ~ Traumpost
Träum mit mir ~ Träume anderer


Gratis bloggen bei
myblog.de