Schaefchn
So, hier werden bald sowohl Gedichte von großen Dichtern und deren Vorbild (mir), als auch Texte von Liedern, die mir viel bedeuten, zu finden sein.
--------------------------------------------
-Ich hoffe doch, dass das da oben keiner ernst nimmt-
---------------------------------------------
GEDICHTE:

Geheimniswahrer

Was verbirgst du hinter deinen grünen Augen?
Die stetig meiden meinen Blick.
Die jeden Eindruck in sich aufsaugen,
Doch nichts davon dringt je zurück.

Welches Geheimnis wahren deine Lippen?
Von dem nichts nach außen rinnt.
Es fühlt sich an, wie ein Stoß in die Rippen,
Wenn ich danach frag, aber sie stumm sind.

Nichts verraten deine Gesten,
Von dem, was alltäglich dich bewegt.
Wie eine perfekte Maske täuschen sie den nächsten,
der versucht dich zu verstehn, die Wahrheit jedoch nicht erträgt.

Doch wann endlich wird dein Herz erkennen,
Dass es so nicht weiter geht?
Wann wird es mich zu seinem Geheimniswahrer ernennen?
Hoffentlich jetzt, denn Morgen ist es für unsere Freundschaft zu spät.
(von mir)
-----------------------------------------------

Der Kirschbaum

Ein alter Kirschbaum stand auf einem ebenen Hügel
Seine dürren Zweige trugen schon lange keine Früchte mehr
Die Geier schlugen über ihm ihre Flügel
Längst verschieden war sein Pflanzer.

Einst strotzte jener Baum vor Jugend und Wonne
Starke Äste ragten gen Himmel hinauf
Vor ihm eine Bank; ein Schutz der Menschen vor brennender Sonne
Gut besucht von Gästen nahmen die Jahre des Baumes ihren Lauf.

Doch geprägt von Sturm und Regen
Hatte die Bank irgendwann niemand mehr gern
Sie wurde entfernt und der fehlenden Sitzmöglichkeiten wegen
Blieben die Menschen dem Kirschbaume fern.

Eine lange, traurige Zeit ging ins Land
Mit Wehmut sah der Baum seinem Schicksal entgegen
Als einem vorbeilaufenden Mädchen ein Samen fiel aus der Hand.
Dieser drang in den Boden ein, mit festem Willen zu überleben.

Es klingt unfassbar, doch tatsächlich gelang ihm dies;
Aus dem schmutzigen Samen wurde eine mächtige Kastanie
Und im ersten Frühling in dem sie sprieß
Blühte der Kirschbaum schöner denn je.
(von mir)
-----------------------------------------------------

Über das Leben sinnen

Mein Kopf ist leer und gleichzeitig voll,
Ich frage mich, was ich hier eigentlich soll.
Was ist der Sinn vom Leben?
Immer nur nach mehr Wissen streben?

Und was passiert, wenn man alles weiß?
Bekommt man dann einen Preis
Verliehen oder erntet man nur Hohn?
Was ist der Lohn?

Was ist es, das uns Menschen verbindet?
Der Weg, auf dem man Erleuchtung findet?
Das Verlangen nach Wissen, Reichtum, Macht?
Oder ist es die Liebe, die uns alle gleich anlacht?
(von mir)
-----------------------------------------------------------

Lebensrausch

Ein ständiger Wandel ist das Leben,
Man kann stoppen weder Zeit noch Raum.
Die Uhr zu verdrehen bleibt ein ew'ger Traum,
Unaufhaltsam, so ist es eben.

Du bekommst das Vergangene nicht zurück.
So nimmt das Leben seinen Lauf:
Die Veränderung hört niemals auf!
Genieße es mit Heiterkeit,
Denn auf der Suche nach Beständigkeit
Geht verloren davon das letzte Stück.
(von mir)
-----------------------------------------------

SONGS:

Avril Lavigne - I'm with you

I'm standing on a bridge
I'm waiting in the dark
I thought that you'd be here by now
There's nothing but the rain
No footsteps on the ground
I'm listening but there's no sound

Isn't anyone trying to find me?
Won't somebody come take me home

It's a damn cold night
Trying to figure out this life
Won't you take me by the hand
Take me somewhere new
I don't know who you are but I'm
I'm with you
I'm with you

I'm looking for a place
I'm searching for a face
Is anybody here I know
Cause nothings going right
And everythings a mess
And no one likes to be alone

Isn't anyone trying to find me?
Won't somebody come take me home

It's a damn cold night
Trying to figure out this life
Won't you take me by the hand
Take me somewhere new
I dont know who you are but I'm
I'm with you

Why is everything so confusing
Maybe I'm just out of my mind
yeah yeah ...

It's a damn cold night
Trying to figure out this life
Won't you take me by the hand
Take me somewhere new
I don't know who you are but I'm
I'm with you

Take me by the hand
take me somewhere new
I don't know who you are but I'm
I'm with you
I'm with you

Take me by the hand
take me somewhere new
I don't know who you are but I
I'm with you
I'm with you
I'm with you...
---------------------------------------------

HIM - Don't close your heart

I know how it feels to be on your own
In this cruel world where hearts are bound to turn to stone
Where you are alone
And tired of breathing
It's all going wrong
And you just can't stand the pain any more
You're too numb to believe in
In anything

Baby just don't close your heart
Baby just don't close your heart
Baby just don't close your heart
Darling don't let me down

I know how easy it is to let go
Surrender to despair lurking at your door
To lose your soul and all your feelings
Strenght all gone
And so many things left unsaid
And deeds undone
You've stopped caring
Cause it's all in vain

Baby just don't close your heart
Baby just don't close your heart
Baby just don't close your heart
Darling don't let me down
Don't let me down
Don't let me down
Just don't let me down
-------------------------------------------

Joan Osborne - One of us

If God had a name, what would it be
And would you call it to his face
If you were faced with him and all his glory
What would you ask if you had just one question

Yeah, yeah, God is great
Yeah, yeah, God is good
Yeah, yeah, yeah, yeah, yeah

What if God was one of us?
Just a slob like one of us?
Just a stranger on the bus tryin' to make his way home

If God had a face, what would it look like
And would you want to see
If seeing meant that you would have to believe
In things like heaven and in Jesus and the saints
and all the prophets

Yeah, yeah, God is great
Yeah, yeah, God is good
Yeah, yeah, yeah, yeah, yeah

What if God was one of us?
Just a slob like one of us?
Just a stranger on the bus tryin' to make his way home
Just tryin' to make his way home
Back up to heaven all alone
Nobody callin' on the phone
'Cept for the Pope, maybe, in Rome
------------------------------------------------

Die Ärzte - Deine Schuld

Hast du dich heute schon geärgert,
war es heute wieder schlimm
Hast du dich wieder gefragt,
warum kein Mensch was unternimmt
Du musst nicht akzeptieren,
was dir überhaupt nicht passt
Wenn du deinen Kopf nicht nur
zum Tragen einer Mütze hast

Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
Es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt
Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
Es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt, wenn sie so bleibt

Glaub keinem, der dir sagt,
dass du nichts verändern kannst
Die, die das behaupten,
haben nur vor Veränderung Angst
Es sind dieselben, die erklären,
es sei gut so, wie es ist
Und wenn du etwas ändern willst,
dann bist du automatisch Terrorist

Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
Es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt
Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
Es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt
Weil jeder, der die Welt nich ändern will,
ihr Todesurteil unterschreibt

"Lass uns diskutieren,
denn in unserm schönen Land
Sind zumindest theoretisch
alle furchtbar tolerant
Worte wollen nichts bewegen,
Worte tun niemandem weh
Darum lass uns drüber reden,
Diskussionen sind ok"

Nein - geh mal wieder auf die Straße,
geh mal wieder demonstrieren
Denn wer nicht mehr versucht zu kämpfen
- kann nur verlieren!
Die dich verarschen,
die hast du selbst gewählt
Darum lass sie deine Stimme hörn,
weil jede Stimme zählt

Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
Es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt
Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
Es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt
Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
Es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt
---------------------------------------------------

Wolfsheim - Kein Zurück

Weißt du noch, wie's war
Kinderzeit... wunderbar...
Die Welt ist bunt und schön.
Bis du irgendwann begreifst,
Dass nicht jeder Abschied heißt,
Es gibt auch ein Wiedersehen

Immer vorwärts, Schritt um Schritt
... Es geht kein Weg zurück!
Und Was jetzt ist,
wird nie mehr ungeschehen.
Die Zeit läuft uns davon,
Was getan ist, ist getan.
Was jetzt ist, wird nie mehr so geschehen.

Ein Wort zuviel im Zorn gesagt,
'N Schritt zu weit nach vorn gewagt.
Schon ist es vorbei.
Was auch immer jetzt getan,
Was ich gesagt hab´, ist gesagt,
Und was wie ewig schien ist schon Vergangenheit.

Ach, und könnt' ich doch
nur ein einz'ges Mal
Die Uhren rückwärts drehen,
Denn wieviel von dem,
was ich heute weiß,
Hätt' ich lieber nie gesehen.

Dein Leben dreht sich nur im Kreis,
So voll von weggeworfener Zeit,
und Deine Träume schiebst Du endlos vor Dir her.
Du willst noch leben irgendwann,
Doch wenn nicht heute, wann denn dann...?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her.
Träumer online
Tagträume ~ Vorm Einschlafen
Vergangene Nächte Traumbegleiter
Gute-Nacht-Geschichten
Träumerei ~ Traumpost
Träum mit mir ~ Träume anderer


Gratis bloggen bei
myblog.de